Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Handball

Vorbericht Männer 1

SV Bondorf – TSG Reutlingen 2 32:21 (16:8)

Nach mehrminütigen Anlaufphasen in beiden Spielhälften kann der SV Bondorf das Spiel bestimmen und einen deutlichen Sieg erspielen.

Gegen die TSG Reutlingen 2 erwartete der SV Bondorf nach den letzten Aufeinandertreffen wieder eine spannende und ausgeglichene Begegnung. Diese stellte sich zu Beginn ein. Die 5-1-Abwehr der Gäste bereitete Bondorf, die mit zu wenig Bewegung agierten Probleme in gute Wurfpositionen zu kommen. In der eigenen Abwehr war der Abstand zum Gegner zunächst zu groß sowie der richtige Zeitpunkt beim Heraustreten noch nicht immer gefunden. Bis Mitte der Halbzeit konnte sich dementsprechend keine Mannschaft absetzen- 5:5. Danach allerdings zeigte Bondorf mehr Bewegung im Angriff, wodurch sich Chancen und Tore häuften. Ausschlaggebend war aber die nun aktiv und stabil stehende Abwehr, die durch ihre Präsenz den Gegner zu Fehlern zwang, welche mit Gegenstößen schnell bestraft wurden. Auch nach Gegentoren wurde immer wieder konsequent schnell eine Antwort gegeben, in Überzahl schön Außen freigespielt und so stand zur Halbzeit bereits ein deutlicher Vorsprung für Bondorf zu Buche.

Leider stellte sich nach der Pause wieder nicht die nötige Konzentration und Spielweise der vorangegangenen Minuten ein, was die Gäste mit vier schnellen Toren nutzten, um sich wieder zurück in die Partie zu spielen. Der Umschwung auf Hektik, statt schnellem Spiel führte dazu, das Bondorf Tempo aus dem Spiel nahm und die dadurch fehlende Bewegung gegen die noch offensivere und aktivere Abwehr zu Ballverlusten führten. Überlegte Einzelaktionen brachten Bondorf zurück ins Spiel. Die Abwehr erreichte in der Folge zwar nicht mehr konsequent das Niveau Mitte der ersten Halbzeit und hatte bei größeren Bewegungen Probleme, stand aber insgesamt stabil gegen technisch fehlerhafte Reutlinger. Besonders dank resultierenden Ballgewinnen konnte man mit einfachen Toren, häufig über Robin Pfeffer, den alten Vorsprung Mitte der Halbzeit beim 24:16 wiederherstellen und bis fünf Minuten vor Ende auf 29:18 ausbauen.

Ein insgesamt starker Auftritt auf den weiter aufgebaut werden kann, so dass die Schwächephasen im nächsten Spiel beim VfL Nagold weiter reduziert werden können.

Für Bondorf: David Riestenpatt gen. Richter; Thomas Meier(1), Kai Wittmann(1), Stefan Schmidt(5), Samuel Kreutz, Philip Wessendorf(2/1), Marc Hinderjock(1), Robin Pfeffer(9), Patrick Schmidt(2), Armin Kaiser(6/4), Fabian Kessel(2), Andreas Öhrlich(3)

Unsere Partner


 

Kommende Termine
  

Aktuelle Spiele - HVW

Geschäftsstelle:

Sportverein Bondorf 1934 e.V., Alte Herrenberger Str. 26, 71149 Bondorf - Tel: 0 74 57 / 69 61 63
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8 - 12 Uhr

Vorstände:

Yvonne Endler-Fritsch, Ewald Weiß, Ulrich Junginger und Michael Bullinger

Zum Seitenanfang