Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Handball

Vorbericht Männer 1

TSV Schönaich 2 - SV Bondorf 17:14 (28:35)

Dank einer klaren Leistungssteigerung nach der Halbzeit holt der SV Bondorf den zweiten Auswärtssieg der Bezirksklassesaison beim TSV Schönaich 2.

Beim TSV Schönaich 2 rechnete der SV Bondorf mit einer eine lange Zeit ausgeglichenen Partie, in der in der Schlussphase dank hohem Tempo der konditionelle Vorteil auf Bondorfer Seite sein sollte. Zusätzlich wollte man aber das Bondorfer Spielverlaufsmuster der letzten Spiele eines Rückstandes mit nachfolgender Aufholjagd durchbrechen. Dies gelang auch am Anfang. Es fielen auf beiden Seiten einer insgesamt sehr körperlosen Partie viele schnelle Tore – 4:4 (6.). Bondorf spielte nach vorne kontrolliert, aber mit Übersicht und variablen Laufwegen, wodurch große Lücken in der Gastgeberabwehr genutzt werden konnten. Als die Abwehr besser und ballorientierter agierte setzte sich der SV Bondorf recht einfach auf 6:11 ab. Mit diesem Vorsprung wusste Bondorf allerdings nicht umzugehen und fuhr das Tempo sowohl im Spiel nach vorne als auch in der Aktivität in der Abwehr zurück. Dass dies gegen keinen Gegner der Liga reicht, zeigten die Gastgeber in den folgenden Minuten. Nach acht torlosen Bondorfer Minuten stand es 11:11, die Gäste kamen auch in der Folge zu vielen einfachen Toren, durch Gegenstöße oder einfache Zweikämpfe. Zur Pause lag Bondorf entsprechend zurück.

In der zweiten Halbzeit wirkte Bondorf von Beginn an wieder fokussierter. Lücken wurden in der Abwehr besser zugeschoben, der Gegner auf mehr Abstand gehalten und unter Druck gesetzt. Das Tempo nach vorne wurde wieder etwas erhöht und mehr Bewegung im Positionsspiel gezeigt, trotz einer einzelnen Manndeckung. Nach wenigen Minuten erzielte man den Ausgleich und Philip Wessendorf, der kurioserweise wie alle vier Bondorfer Linkshänder sechs Feldtore erzielte, brachte den SV Bondorf in der 39. Spielminute zum 19:20 erstmalig wieder in Führung. Den Gastgebern wurde es in der Folge weiter schwer gemacht in gute Abschlusspositionen zu kommen, im Spiel nach vorne hatte man mehr Bewegung und Erfolg beim Abschluss, sowie vermehrt einfache Gegenstoßtore, so dass das Spiel sich weiter zu Bondorfer Gunsten entwickelte. Am Ende steht ein weiterer wichtiger Sieg, das Bondorfer Spielverlaufsmuster mit leichter Abwandlung aber bleibt.

Nach einer mehrwöchigen Spielpause geht es im März zur TSG Reutlingen 2, wo man die nächste Chance hat daran im positiven Sinn zu arbeiten.

Für Bondorf: David und Marius Riestenpatt gen. Richter; Kai Wittmann, Stefan Schmidt (8/3), Samuel Kreutz (6), Philip Wessendorf (6), Marc Hinderjock (6), Robin Pfeffer (6), Robin Stieffel, Patrick Schmidt, Fabian Kessel (2), Oliver Schmid, Steffen Rau (1)

Unsere Partner


 

Kommende Termine
  

Aktuelle Spiele - HVW

Geschäftsstelle:

Sportverein Bondorf 1934 e.V., Alte Herrenberger Str. 26, 71149 Bondorf - Tel: 0 74 57 / 69 61 63
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8 - 12 Uhr

Vorstände:

Yvonne Endler-Fritsch, Ewald Weiß, Michael Bullinger, Jonas Eisch und Ulrich Junginger

Zum Seitenanfang