Download on the App Store Jetzt bei Google Play

Ein spannendes Spiel bis zum Ende

Spielbericht: SVB Ladies - TSV Schönaich   31:32 (14:15)

Am vergangenen Sonntag hatten die Ladies die Damen aus Schönaich zu Besuch in der Gäuhalle. Das ist ein Gegner, den sie schon seit ein paar Jahren kennen und der eigentlich ebenwürdig ist.

Daher wollten die Ladies die zwei Punkte zuhause lassen. Bei dem Spiel in der Hinrunde hatten sie das Spiel zu langsam gestaltet. Das wollten die SVB Ladies dieses Mal ändern. Die Partie fing an - die Damen aus Schönaich hatten Anspiel. Bis zur 5. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel was die Tore anging. Danach hatten die Ladies eine Pechsträhne. Der Ball wollte nicht mehr ins Tor. Da drehten die Damen aus Schönaich auf und verwandelten jeden Angriff zu einem Tor. Die SVB Ladies konnten noch den ein oder anderen Angriff in ein Tor umwandeln, jedoch reichte es nicht um den Anschluss zu halten. In der Abwehr fehlte oft die Absprache und die Damen aus Schönaich konnten es clever ausspielen bis zu einem Stand von 6:13. Dieses Loch ging bis zur 18. Minute. Danach hatten die Ladies ihren Kampfgeist wieder und waren auf Aufholjagd. Das gelang auch richtig gut. Durch ein schnelles Spiel und gute Anspiele an den Kreis lief es von alleine und sie konnten die Abwehr von den Schönaicher Damen richtig gut verwirren. So stand es kurz vor der Halbzeit 14:14. Doch die Damen aus Schönaich wollten nicht mit einem Unentschieden in die Pause und schafften es noch ein Tor zu erzielen. So ging man mit einem 14:15 in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache sprach der Trainer darüber, dass die Ladies den Ball sauberer spielen müssen, um die Abwehr in Bewegung zu bringen und damit es Lücken gibt. Die Abwehr der Ladies musste kompakter stehen und die Damen von Schönaich frühzeitig unterbinden. Nach der Halbzeit hatten die Ladies den Ball und nahmen sich vor direkt den Ausgleich zu erzielen und das Spiel zu drehen. Doch den Plan machten die Ladies ohne die Damen aus Schönaich, denn sie ließen auch nicht locker. Die Damen aus Schönaich konnten sich nach nur 10 Minuten wieder mit 5 Toren absetzen zu einem 16:21. Doch auch hier gaben die Ladies sich nicht geschlagen und nutzten ihre Zeit, die sie noch hatten, um sich wieder ran zuarbeiten. Durch gut rausgefangene Bälle und ein schnelles Spiel nach vorne gelang es den Ladies bis zur 55. Minute sich den Ausgleich zu einem 28:28 zu holen. Jetzt hieß es in der Abwehr nochmal eine ganze Schippe drauf zu legen. Doch das klappte nicht so wie gewollt. Die Kraft ging zu Ende und sie konnten zwar den Torabstand immer ausgleichen, doch einen Abstand für sich zu entscheiden das wollte einfach nicht klappen. So stand es in der 59. Minute 31:31. Der letzte Angriff war entscheidend und dafür hatten die Damen aus Schönaich noch genug Zeit, um diesen zu nutzen und umzuwandeln in ein Tor. So ging die Partie 31:32 zu Ende.

Die Ladies bedanken sich bei den Zuschauern für die großartige Unterstützung.

 

Am kommenden Wochenende reisen die Ladies zu den Damen aus Mössingen 2.

Es spielten: Yvonne Knapp (Tor), Karolin Cavlina (5), Luisa Eipper (10), Tamara Maier (1), Lara Kudler (1), Jasmin Balukcic (2), Sandra Gonsior (10), Sadja Dzaferovic, Susanne Rinderknecht (2)