Download on the App Store Jetzt bei Google Play

Wenig Dynamik

Spielbericht [Männer]: SV Bondorf – SG H2Ku Herrenberg 3 23:28 (11:13)

Gegen die SG H2Ku Herrenberg 3 hält der SV Bondorf das Bezirksklassespiel lange offen, kann aber den Abstand am Ende nicht mehr entscheidend verkürzen.

Nach einem guten Start ins Spiel mit Bewegung aus Spielzügen und dynamischem Spiel im Angriff, sowie einer stabil stehenden Abwehr gegen zunächst fehlerhaft spielende Gäste aus Herrenberg, liegt der SV Bondorf nach zehn Minuten mit 4:2 in Führung. Danach häufen sich auf Bondorfer Seite die Abspielfehler durch ungenaue Pässe und vorhersehbares Spiel, wodurch die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten auf 6:8 drehen. Bis kurz vor der Pause kämpft sich Bondorf wieder auf 11:11 heran und ist erfolgreich, wenn überlegt und mit Zug zum Tor agiert wird.

In der zweiten Hälfte kann Bondorf zunächst auf 13:14 verkürzen, verliert allerdings bis Mitte der Halbzeit den Anschluss beim 16:21. Großes Problem sind die Ballverluste mit Gegenstoßtoren im Angriff, der insbesondere in der Dynamik dem gegnerischen weit unterlegen ist. Diese große Dynamik der Gäste mit viel Druck auf die Abwehr unterbindet Bondorf mit einer passiven Abwehr kaum, so dass sich viele Lücken und gute Wurfpositionen für die Gäste ergeben. In den letzten zehn Minuten kämpft sich der SV Bondorf noch zweimal auf drei Tore heran -auch mit schnellem Spiel nach vorne. Letztlich bleibt die SG H2Ku Herrenberg 3 konzentriert und gewinnt.

Am nächsten Samstag steht ein schwieriges Auswärtsspiel bei der SG Tübingen 2 an, der Mannschaft mit den wenigsten Minuspunkte in der Liga, bei dem eine starke Leistung mit wenigen Fehlern und viel Einsatz und Kreativität nötig sein wird, um bestehen zu können.

Für Bondorf: David und Marius Riestenpatt gen. Richter; Armin Kaiser (6/2), Benedikt Gaida, Samuel Kreutz (3), Patrick Schmidt (1), Simon Böckle, Robin Pfeffer (4), Johannes Böckle (1), Rafael Janetzko, Fabian Kessel (2), Oliver Schmid, Robin Stieffel (2), Sven Vennebusch (4)

Vielen Dank dem SR-Gespann aus Herrenberg für das kurzfristige Übernehmen der Spielleitung am Sonntag!