Download on the App Store Jetzt bei Google Play

Mit Tempo zum Erfolg

Spielbericht [Männer]: SV Bondorf – Spvgg Renningen 2 37:26 (17:14)

Bondorf kann durch viel Tempo im Spiel nach vorne einen Erfolg in der Bezirksklasse gegen die Spvgg Renningen 2 erzielen.

Das Tempospiel auf Bondorfer Seite war in den letzten Spielen nur selten zu sehen, da viele Fehler zu Unsicherheiten führten und häufig das Spiel verschleppt wurde. Am vergangenen Sonntag wurde dies aber konsequenter umgesetzt, auch nachdem über den kompletten Spielverlauf Fehler mit Ballverlusten und Gegentoren auftraten. Der Spielbeginn war hierbei symptomatisch: Der Ball wird in der eigenen Abwehr herausgefangen, es kommt allerdings auf Grund technischer Probleme im Gegenstoß nicht einmal zum Torabschluss. Diese Fehler häuften sich am Anfang und die Gäste gingen mit 0:3 in Führung. Der SV Bondorf machte aber in der Folge weiter und verzichtete deshalb nicht auf Tempospiel nach vorne und drehte langsam das Spiel. In der Abwehr stimmte die Zuordnung zwar nicht immer, wenn die Renninger mit Einläufern und Kreuzbewegungen dynamisch agierten, aber es gab stellenweise starke Abwehraktionen und Umschaltverhalten nach vorne. Im Angriff gelang es mit Bewegung häufig Lücken zu finden gegen eine passive gegnerische Abwehr. Ein 9:0-Lauf von 25:21 auf 34:21, währenddessen David eine Reihe an freien Würfen parierte, sorgte Mitte der zweiten Halbzeit für die Entscheidung.

Nach Ostern geht es für den SV Bondorf mit dem Auswärtsspiel beim TV Rottenburg weiter, bis zu dem der Schwung hoffentlich mitgenommen werden kann und die Probleme weiter reduziert werden.

Für Bondorf: David und Marius Riestenpatt gen. Richter; Stefan Schmidt (1), Armin Kaiser (6/1), Samuel Kreutz (4), Patrick Schmidt (1), Simon Böckle (2), Marc Hinderjock (1), Robin Pfeffer (4), Johannes Böckle (4), Andreas Öhrlich (1), Fabian Kessel (4), Robin Stieffel, Sven Vennebusch (9/3)