Download on the App Store Jetzt bei Google Play

Schwaches Spiel nach langer Pause

Spielbericht: TSG Reutlingen 2 - SVB Ladies 15:15 (7:10)


Am vergangenen Samstag waren die Ladies bei den Damen aus Reutlingen 2 zu Gast. Nach einer 5-wöchigen Pause mussten die Ladies erstmal wieder ins Spiel rein finden.

Das gestaltete sich schwerer als gedacht. Sie waren nicht auf dem Leistungsstand wie beim letzten Spiel, das viel sowohl im Angriff als auch in der Abwehr auf. Das erste Tor in diesem Spiel ließ daher ganze 5 Minuten auf sich warten. Der erste Schritt war getan um die Blockade, die die Ladies in dem Spiel hatten, zu lösen. Doch ganz verschwinden wollte sie nicht. Die Ladies konnten ihren Torabstand in der ersten Halbzeit auf 4 Tore erweitern. In der 23. Minute stand es somit 4:8. Die Damen aus Reutlingen 2 ließen nicht locker und kamen immer wieder nah an den Ausgleich ran. So gingen die Ladies in die Halbzeit mit einem Stand von 7:10.

In der Halbzeit waren sich die Ladies einig, dass sie mehr können als sie in der ersten Halbzeit zeigten. Sie wollten Bewegung in den Angriff bringen und so mehr Lücken gewinnen. In der Abwehr mussten sie früher hin und die Bälle rausfangen, sodass die Damen aus Reutlingen gar nicht so weit kommen, um aufs Tor werfen zu können.

In der zweiten Halbzeit hatten die Ladies den ersten Angriff und konnten das umsetzen was sie sich vornahmen. Doch das sollte nicht für die ganze zweite Halbzeit reichen. Die Ladies waren mit dem Kopf nicht beim Spiel und konnten ihre vier Tore Führung nicht halten. So stand es in der 45. Minute 13:13. Die Ladies konnten nochmal in Führung gehen, doch auch die Damen aus Reutlingen 2 wollten das Spiel nicht hergeben und konnten aufholen. Die Ladies versuchten nochmal alles zu geben und konnten auf 14:15 erhöhen. Die Damen aus Reutlingen hatten noch viel Zeit sich wieder das Unentschieden zu sichern. In den letzten Sekunden hatten die Ladies nochmal einen Angriff und spielten es clever aus. Der entscheidende Wurf aufs Tor traf leider nur den Pfosten. So ging die Partie mit einem Unentschieden 15:15 aus.

Wir bedanken uns für die mitgefahrenen Fans und auch bei dem eingesprungenen Trainerteam.Am kommenden Sonntag findet das Rückspiel gegen die Damen aus Reutlingen zuhause in der Gäuhalle statt. Über Unterstützung würden wir uns freuen!

Es spielten: Karolin Cavlina (Tor), Tamara Maier (5), Laura Riethmüller (1), Lara Kudler, Jasmin Balukcic (1), Rebecca Patzer (2), Sandra Gonsior (4), Susanne Rinderknecht (2)